Tasting-Notizen zum Craigellachie 2008

Heute haben wir den Craigellachie 2008 von Signatory Vintage im Glas.

Die Abfüllung ist aus der Serie “The Un-Chillfiltred Collection”. Diese Serie an Abfüllungen wird nicht kühlfiltriert.

Meines Wissens nach, bis auf den Ardmore “Very Cloudy”, mit 46 %  Vol. abgefüllt, um Eintrübungen des Whiskys zu vermeiden

Das Ganze wurde exklusiv für Deutschland abgefüllt. Außerdem zeichnet sich die “The Un-Chillfiltred Collection” damit aus, dass auf dem Etikett alle wichtigen Informationen des Whiskys vermerkt sind.

 

 


Name: Craigellachie Vintage 2008

Distillerie: Craigellachie

Abfüller: Signatory Vintage

Alter: 9  Jahre

Destiliert am: 23.06.2018

Abgefüllt am: 22.01.2018

Region: Speyside

Fassnummer: 900617

Limitiert: 877 Flaschen

Fasstyp: 1st Fill Sherry But

Alkohol:  46 % Vol.

Farbstoff: Nein

Kühlfiltriert: Nein

Inhalt: 0,7 L


Farbe:

 

Dunkles Gold

 

Nase:

 

 

Da steht Schwefel absolut im Vordergrund, der Schwefel ist schon leicht käsig, das muss man mögen! Die starke Schwefel-Note ist wohl dem Brennereicharakter zuzuschreibenDas Ganze kommt mit den anderen Aromen sehr eckig daher. Toll, abwechslungsreich und sehr interessant. Wenn man sich hier eingerochen hat und sich durch das Schwefel-Aroma gearbeitet hat, kommen doch noch tolle Noten von Sherry und dunkle Schokolade hervor. Man findet Zitrusfrüchte sowie reife Ananas, Frühstückscerealien und frisch gemähtes Heu. Alles bleib leicht säuerlich. 

 

 

Mund:

 

 

Nach wie vor setzt sich hier der Schwefel durch, dazu kommen ungezuckerte Corn Flakes. Der Sherry hält sich im Mund doch sehr zurück, der Sherry wird hier sehr vom Schwefel zurückgehalten. Es bleiben entfernt ein bisschen Limette und Ananas übrig. Das Mundgefühl ist leicht wässerig. Alles in allem kommt der Geschmack auch ziemlich bitter rüber. Trotzdem bleibt der Geschmack interessant und das nicht im negativen Sinne. 

 

 

Abgang:

 

 

Leicht, zuckersüß und bitter, der Schwefel zieht alle Register und bleibt auch im Abgang erhalten. Trocken und Eiche. 

 

 

 

Tasting-Notizen zum Craigellachie 2008
6.5
Nase
6
Geschmack
6
Abgang
Bewertung 6.2 / 10
Fazit
Sehr interessant und absolut ungewöhnlich. Was aber auch gleich bedeutet, dass man die heftige Schwefelnote die sich hier durch das ganze Erlebnis zieht mögen muss. Auch wird man hier wahrscheinlich enttäuscht werden, wenn man auf einen Sherry-Kracher hofft. Trotzdem ein außergewöhnlicher Dram, das Ganze ist sehr erlebnisreich.

 

 

Preis zum Zeitpunkt der Verkostung:

 

48,90 €